Ringe

Das Magazin für Mode, Fashion und Damenbekleidung

Ringe - Ein unendliches Phänomen

Ringe sind ein besonderes Schmuckstück, denn sie spiegeln die Unendlichkeit wieder. Gerade deswegen sind Ringe auch das Zeichen für Ehe und Verlobung, da sie die Unendlichkeit der Liebe wieder geben sollen. Gerade für Frauen sind Ringe nicht nur ein Schmuckstück, sie sind etwas besonderes und geben zudem ihrer Hand das gewisse etwas.

Ringe dienen mittlerweile nicht nur als Schmuckstück, sondern sind auch ein Statussymbol geworden. Gerade ein Ehering spielt bei vielen Frauen eine besondere Rolle und sollte immer ein besonders teurer und edler Ring sein.

Ringe - Ein unendliches Phänomen

Ringe gibt es in nahe zu allen Kulturbereichen der Erde. Sie dienen als Schmuckstück für Hände und Füsse. Der älteste Ring der Erde ist zudem lt. Wikipedia 21.000 Jahre alt. Gemacht waren die ersten Ringe aus Knochen oder Holz und wurde später dann aus Metallen und Edelmetallen hergestellt.

Die Größe eines Ringes wird in unterschiedlichen Maßeinheiten gerechnet. Die wohl wichtigsten sind dabei die Wiener Vereinigungsmaße (Umfang in mm), Französisches Maß (Wiener Vereinigungsmaß - 40mm), das Englische und das Amerikanische Maß. Juweliere und Goldschmiede messen allerdings die Ringgrößen ihrer Kunden mit einem genormten Ringmaß, wobei sie z.B. verschiedene Eisenringe als Testgrößen einsetzen.

Die beliebtsten Ringe sind heute zunehmend die edelsten und teuersten. Gerade Goldringe die mit kleinen Diamanten oder anderen Edelsteinen verziert sind, stellen für Frauen eine besondere Faszination da.