Handschuhe

Das Magazin für Mode, Fashion und Damenbekleidung

Handschuhe

Handschuhe haben die unterschiedlichsten Funktionen. Handschuhe können vor Kälte schützen, vor schädlichen (chemischen) Einflüssen, andersherum vor Infektionen bewahren und sind zeitgleich Mode-Accessoire.

Unterscheiden kann man 5 unterschiedliche Handschuharten: die Fäustlinge (außer dem Daumen werden die restlichen Finger in einem Innenraum umfasst) , Fingerhandschuhe (jeder Finger hat ein einzelnen Futteral), Kurzfinderhandschuhe (wie Fingerhandschuhe nur ohne Kuppen), die Stutzen (umfassen Unterarm, Daumen und Hand, Finger bleiben frei) und die langen Handschuhe (umhüllen den Arm bis über den Ellbogen).

Handschuhe, die vor Kälte schützen (thermischer Schutz), sind meist aus Wolle gestrickt oder gefüttert. Ebenso schützen sie auch vor extremer Hitze wie Feuer, bestehen dann aber aus Nomex oder Kevlar. Handschuhe, die vor chemischen Einflüssen schützen, bestehen aus Neopren, Chloropren oder Nitrilkautschuk. Zum Infektionsschutz werden dünne Gummi, Latex oder Nitril Handschuhe verwendet.

lange Handschuhe als Mode Accessoires

Zum weiteren Schutz gibt es Handschuhe aus Leder oder Stoff. Diese werden zum Beispiel bei der Gartenarbeit oder beim Sport (Reithandschuhe, Torwarthandschuhe, Boxhandschuhe usw.) verwendet.

Doch auch in der Mode haben die Handschuhe ein wahres Comeback erlebt. Bekannte Modedesigner wie Dior oder Yves Saint Laurent bringen die feine Eleganz der Handschuhe als Accessoire zur Geltung.
Auf Details wie Strass, Satinbänder, Schleifen und die passende Farbe kommt es an, um aus dem ursprünglichen Handschuh als Schutz und Handwärmer ein unentbehrliches Accessoire zu machen.
Der berühmte Modezar Karl Lagerfeld, der die Handschuhe wieder auf die Laufstege der Welt brachte, ist der Meister der Handschuhträger und trägt diese nicht nur in der Öffentlichkeit.

Der Handschuh, ob aus praktischen Gründen oder Mode-Accessoire ist zu einem unentbehrlichen Kleidungsstück geworden und so wundert es nicht, dass schon Friedrich Schiller im Jahre 1797 dem Handschuh eine Ballade unter dem Titel "Der Handschuh" widmete.