Haarentfernung

Das Magazin für Mode, Fashion und Damenbekleidung

Haarentfernung

Die Haarentfernung ist meist eine lästige und schmerzhafte Angelegenheit. Für die meisten Frauen jedoch, ist die Haarentfernung im Achselbereich, an den Beinen, in der Bikinizone oder im Gesichtsbereich (z.B. Damenbart) eine Pflicht und gehört zu einem gepflegten Äußeren. Die Entfernung der Härchen kann auf verschiedene Arten und Weisen durchgeführt werden. Die vielleicht beliebteste Art der Rasur und schmerzfreiste ist wohl mit Abstand die so genannte "Nassrasur". Hierbei wird der entsprechende Körperbereich mit einem Rasierschaum benetzt und die Rasur kann beginnen. Der einzige Nachteil der Nassrasur ist lediglich, dass diese ca. alle 2-3 Tage wiederholt werden muss. Da ansonsten die ungewünschten "Stoppel" entstehen und dies nicht zu einem gepflegten Erscheinungsbild gehört.

Eine weitere Möglichkeit ist die Haarentfernung durch ein Epiliergerät. Diese Möglichkeit ist mit Abstand die Methode, die die entsprechenden Zonen ca. 3-4 Wochen von den lästigen Härchen befreit. Das epilieren ist jedoch nicht für jede Frau geeignet, da diese Methode als äußerst schmerzhaft von einigen Frauen angesehen wird. Weitere Methoden sind z.B. die Haarentfernung durch Kaltwachsstreifen. Diese Methode wird von einigen Frauen sehr geschätzt, da durch diese Möglichkeit der Haarentfernung keinerlei Verletzungen wie z.B. Schnittwunden hervorrufen kann. Die Kaltwachsstreifen müssen lediglich auf die gewünschte Stelle gelegt werden und dann mit einem Ruck in Haarwuchsrichtung zügig entfernt werden. Nachteil dieser Haarentfernung ist jedoch, dass diese nicht sehr gründlich ist und durchaus einige Härchen nicht entfernt werden.

Haarentfernung

Eine Ähnliche Entfernungsmöglichkeit ist der "Heißwachs". Hier wird der erwärmte Wachs ebenfalls auf die gewünschten Stellen aufgetragen und mit entsprechenden Stofflagen ruckartig entfernt. Diese Möglichkeit ist auch sehr anhaltend jedoch nicht sehr preisgünstig. Eine nicht so sehr erfolgsversprechende Möglichkeit ist die Haarentfernungscreme. Diese Behandlung ist ziemlich zeitintensiv, da die Creme ca. 15-20 Minuten auf der Haut verbleiben muss und viele Frauen schon mit Hautausschlägen darauf reagiert haben. Nach der Einwirkzeit muss die Creme entfernt werden. Auch dies ist sehr zeitaufwendig und nicht sehr hygienisch. Jede Frau muss für sich entscheiden, welche Methode für sie geeignet ist.

Auf jeden Fall würden wir Ihnen anschließend ein Körper- oder Teilpeeling empfehlen, damit überschüssige Hautteilchen entfernt werden. Zum Abschluss sollten die rasierten bzw. gereizten Körperstellen mit einer entsprechenden Lotion oder Öl sanft eingecremt werden.