Cowboyhut

Das Magazin für Mode, Fashion und Damenbekleidung

Cowboyhut

Er ist die Kultkopfbekleidung der Amerika. Der Cowboyhut spielt in den USA, bereits seit über Hundert Jahren eine besondere Rolle. Ursprünglich wurde er von den mexikanischen Vaqueros getragen, die Ihn durch die Besetzung der damals mexikanischen Staaten Texas, New Mexiko und Arizona in die USA brachten. Hergestellt wurde der erste amerikanische Cowboyhut 1865 und so gibt es seit dem her die Stetson Variante und in der altbekannten Cattleman Form, mit seinen 3 Einbuchtungen am Kopfteil.

Seit dem tragen vor allem Western Fans, sowie viele Einheimische der Südstaaten der USA Cowboyhüte als ihre Kopfbekleidung. Zudem präsentiert sich diese besondere Hut Variante auch immer mal wieder gerne mal in den Mode Trends der Designer.

Der Cowboyhut mit seinem Cowgirl

So kam es auch das sich z.B. 2005 die Cowgirls mit ihren Western-Boots, Volantröcken und Cowboyhüten auf den ersten internationalen Modeschauen präsentierten. Die gesamte Optik musste natürlich, wie es für Frauen üblich sexy und markant wirken.

Im Moment sind die Cowgirls allerdings etwas weniger auf der Straße parat und so präsentieren sich meistens nur zu Karnevalszeiten das ein oder andere richtige Cowgirl in ihrer Wester Optik.

In der Mode Welt wirkt der Coboyhut allerdings auch schnell als Overdressed und sollte deshalb eher nur zu besonderen Anlässen getragen werden.