Businesskleidung

Das Magazin für Mode, Fashion und Damenbekleidung

Businesskleidung
Was ist angesagt im Büro, was sollte man lieber lassen.

Natürlich ist diese Frage nicht ganz 100%ig zu beantworten, da jedes Büro anders ist und natürlich von den Kolleginnen und Kollegen und dem Geschäftsfeld geprägt ist.

Aber dennoch gibt es Regeln für einen gepflegt und seriösen Auftritt im Büro, die eine professionelle Linie unterstreichen und Spott bei den Kolleginnen und Kollegen vermeidet, denn ein zu ungepflegtes Äußeres ist ein absolutes No-Go im Büro.

Sie sollten daher unbedingt vermeiden zu weite, schlabberige Kleidung zu tragen, denn hier schwingt immer ein zu gelassener, freizeitartiger Gedanke mit und passt einfach nicht in das Bild einer Bank oder eines Versicherungsbüros z.B.
Legen Sie hier eher wert auf Hemden, Blusen oder eng anliegende, dünne Pullover.
Im Büro auch nie negativ sind Anzüge und Blazer. Sollten Ihre Kolleginnen und Kollegen abwertend reagieren, so schwingt hier immer etwas Neid mit, denn der Chef wird diesen gepflegten und professionellen Look zu schätzen wissen und Sie machen Pluspunkte.

Ganz wichtig sind im Büro auch immer unauffällige, seriöse und nicht zu grelle Farben.
Zu ausgefallene Farben sichern Ihnen den Spott von mit Sicherheit mehr als der Hälfte der Kollegen. Auch wenn Sie in den Augen von Einigen mutig und selbstbewusst duch Ihre Farbwahl sind, so sind Sie für die Meisten vielleicht sogar peinlich und selbstdarstellerisch.
Hier sollten Sie wert auf natürliche Farben legen und natütlich klassische Sachen in schwarz, weiß oder grau bevorzugen. Unterstreichen Sie einfach Ihre professionelle Seite.

Vermeiden Sie Turnschuhe! Sie gehen nicht zum Sport, sondern zur Arbeit. Tragen Sie eher glatte und einfarbige oder farblich gut abgestimmte Schuhe und Stiefel.

Zeigen Sie auch nicht zu viel Haut, denn zu viel Haut wirkt im Büro billig und aufdringlich. Es werden Ihnen mit Sicherheit auch andere Absichten unterstellt, als nur Ihrer Arbeit nachgehen zu wollen.